Innovativer Ansatz zur Legionellenbekämpfung und Sanierung von Trinkwassersystemen

Über Monate bestimmten amtliche Duschverbote der Gesundheitsbehörden und extrem erhöhte Legionellenwerte im Trinkwassersystem die Situation in einem großen süddeutschen Appartementhaus aus den 70er-Jahren mit knapp 300 Wohneinheiten und ca. 500 Bewohnern. Da klassische Sanierungsmaßnahmen wie thermische Desinfektion und Chemikalien entweder nicht durchführbar waren oder nicht die erwünschten Erfolge brachten, entschloss sich die Eigentümergemeinschaft 2013 zusammen mit dem beratenden Ingenieurbüro, bei der Legionellensanierung des Gebäudes neue und innovative Wege zu gehen.