Kindertagesstätte Minihaus, München

  • mehr als 100 Kinder und zahlreiche Betreuer
  • Installation einer Virex Pro
  • sicheres Trinkwasser im ganzen Gebäude

Sichere Trinkwasseraufbereitung in Kindergärten

Legionellenfrei auch bei Niedertemperaturheizungen – Nachhaltige Trinkwasseraufbereitung und Schutz vor Legionellen in einer Kindertagesstätte am Beispiel der MINIHAUS München.

Die Kindertagesstätte "Minihaus" in München, Giesing

Mehr als 100 Kinder tummeln sich in den acht Krippen- und Kindergartengruppen im Minihaus München an der Pippinger Straße in Giesing. Zudem sind noch zahlreiche Betreuer anwesend, es herrscht täglich ein lebhaftes Treiben. Auf eines können sich Kinder, Eltern und das Personal der Kindergärten dabei verlassen: Die Trinkwasserqualität ist ausgezeichnet. Denn der Eigentümer von Minihaus München hat von Anfang an hohen Wert auf eine umweltfreundliche und hochwertige Ausstattung der Häuser gelegt und bereits bei der Planung der Minihäuser modernste Technologien integriert. So entschied sich das Unternehmen nicht nur zur Umsetzung eines Niedrigenergiekonzepts, sondern auch zum Einbau moderner Filteranlagen zur Reinigung des Trinkwassers und zum Schutz der Kinder und Betreuer vor Legionellen aus dem Trinkwasser.

Neben seinem modernen bildungsorientierten pädagogischen Konzept mit teiloffenen Gruppen und Elementen von Montessori und Steiner spielen bei Minihaus München die Räumlichkeiten eine zentrale Rolle. Hierbei legt man großen Wert auf hochwertige und gesundheitsverträgliche Ausstattung sowie auf ökologische Architektur nach dem Niedrigenergie- bzw. Passivhauskonzept.

„Ich kann Ultrafiltration uneingeschränkt weiterempfehlen!“

Im Verhältnis der eingesetzten Mittel und des damit erreichten Ziels in ökologischer Hinsicht als auch im Hinblick auf die Gesundheit unserer Kinder kann ich Ultrafiltration uneingeschränkt empfehlen. Auch wirtschaftlich, weil sich so die Vorlaufkosten für die Warmwasserbereitung enorm senken lassen. Und schließlich auch hinsichtlich der Legionellensicherheit, denn ein positiver Befund einer Legionellenprüfung zieht meist enorme organisatorische, logistische und PR-technische Kosten nach sich.

Hr. Gollwitzer, Rechtsanwalt für die Projektsteuerung

Gesundes Wasser auch für Sie? 0800 5893976

„Die Sicherheit der Kinder steht im Mittelpunkt“

Für uns stehen die Gesundheit und Sicherheit der uns anvertrauten Kinder sowie die Nachhaltigkeit unseres Handelns im Mittelpunkt unseres Unternehmenskonzepts. Wir betreiben einen hohen Aufwand für die Sicherheit der Kinder (…) sowie für einen umweltfreundlichen Betrieb der Gebäude mit möglichst geringem Energieverbrauch.

Hr. Gollwitzer, Rechtsanwalt für die Projektsteuerung

Gesundes Wasser auch für Sie? 0800 5893976

Umweltfreundlich & energiesparend – das Konzept für sicheres Trinkwasser

Im Wasser, das aus den Stadtnetzen in unsere Kindergärten fließt, befinden sich bis zu 200 Millionen verschiedenster Bakterien pro Liter. Wenn die Mikroorganismen, darunter auch Legionellen, Amöben und Pseudomonaden, erst mal in das Rohrnetz des Gebäudes eingedrungen sind, vermehren sie sich dort stark, gespeist von nachfließenden Nährstoffen und Keimen. Grund genug für die Bauherren und Planer der Minihäuser München, sich zum Thema „Sicheres Trinkwasser“ intensive Gedanken zu machen. Gerade, weil man vorwiegend das Münchner Leitungswasser als Trinkwasser in den Kindergärten anbieten wollte, und in Flaschen abgefülltes Mineralwasser ebenfalls keineswegs rein und sicher ist.

Auf Initiative des Planungsbüros entschied sich der Bauherr deshalb für den Einbau einer Seccua-Filtration am Eingang des Stadtwassers in das Gebäude:

  • Alle Bakterien und Mikroorganismen werden rückstandslos entfernt
  • Seccua-Filter spülen eingebaute Filterkartuschen automatisch aus
  • Filteranlagen können jahrelang wartungsfrei betrieben werden

Die Filter der Seccua, die bereits seit 2010 im Minihaus in der Pippinger Straße installiert sind, bewähren sich im laufenden Betrieb hervorragend. In den Testergebnissen, gemessen an Wasserhähnen und Duschen im Gebäude, waren keine Legionellen nachweisbar. Auch die Messwerte für die Gesamtkeimzahlen betrugen Null. Das bedeutet, dass auch mit umweltfreundlicher, energiesparender Trinkwassererwärmung eine ausgezeichnete Trinkwasserhygiene erreicht wird.

Hier finden Sie den ausführlichen Bericht

Sorgen auch Sie jetzt für sicheres Trinkwasser!

Mit den Seccua Ultrafiltrationsanlagen können auch Sie für sicheres, sauberes und gesundes Trinkwasser sorgen. Vertrauen Sie dem deutschlandweiten Marktführer und lassen Sie sich kostenfrei beraten!

0800 5893976

Seccua Virex Pro – für sicheres Trinkwasser im ganzen Gebäude

Die Virex Pro meistert die härtesten Anforderungen von Betreibern und Gesetzgebern: Seccuas modernste Ultrafiltrationsanlage – mit zertifizierter Entfernungsleistung für Krankheitserreger, integriertem Integritätstest, Betriebsdatenerfassung und Web-basiertem Fernzugriff. Sie behält die Kontrolle über alle Komponenten, die für einen effizienten Aufbereitungsprozess nötig sind. Um die hohe Rückhalteleistung im Betrieb regelmäßig prüfen zu können, verfügt die Virex Pro außerdem über einen integrierten Membrantest, der selbst kleinste Membranschäden erkennt. Beim Einsatz im Stadtwasser zur Absicherung von Gebäuden gegen Eindringen von Legionellen aus dem Stadtwassernetz überprüft sich die Anlage einmal täglich zu einer einstellbaren Uhrzeit und stellt so während der gesamten Lebensdauer der Filter die vollständige Entfernung aller Legionellen aus dem Wasser sicher.

Produktdetails zur Virex Pro